Studie zu Bürgerbeteiligung und Direkter Demokratie in Baden-Württemberg vorgestellt

Seit November 2010 begleiten wir mit Umfragen die politische Entwicklung in Baden-Württemberg, zunächst im Rahmen der „Wahlstudie Baden-Württemberg 2011", später im Rahmen der Studie „Volksabstimmung Stuttgart 21". Im August dieses Jahres haben wir zu den Themen „Bürgerbeteiligung und Direkter Demokratie“ eine weitere Befragung durchgeführt, deren erste Ergebnisse gestern in Stuttgart vorgestellt wurden. Einige Berichte zur Vorstellung lassen sich unter den folgenden Links finden:

 

Die Folien der gestern gehaltenen Präsentation können hier heruntergeladen werden. Mehr Informationen zum Projekt können auf unserer Projektseite eingesehen werden.

Kurz vorgestellt: Daniela Hohmann

Seit November 2012 verstärke ich das Team wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Thorsten Faas an der Universität Mainz. Mein Studium der Politikwissenschaft, das ich Anfang des Jahres mit einem Masterabschluss beendet habe, habe ich überwiegend an der Universität Mannheim absolviert. Währenddessen konnte ich am dortigen Lehrstuhl für Politische Soziologie bereits tiefgehende Erfahrungen in den Forschungsprozess gewinnen. Meine besonderen Interessen liegen an der Schnittstelle zwischen Politik und Medien. So habe ich mich in meiner Masterarbeit mit der Fragestellung auseinandergesetzt, wie man politisch Uninteressierte doch an die Wahlurne bekommt. Meine anschließende Tätigkeit bei Scholz & Friends, eine der führenden Werbe- und PR-Agenturen, ermöglichte mir weitreichende Einblicke in die Praxis der Politischen Kommunikation. All diese Erfahrungswerte werde ich nun in meine Forschungstätigkeit, die sich insbesondere mit dem Politisierungspotenzial in sozialen Netzwerken beschäftigt, einfließen lassen.