Neue Publikationen

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol) ist ein Beitrag von Thorsten Faas erschienen, in dem er sich der Möglichkeit einer Wahlpflicht zuwendet.

Darüber hinaus haben Thorsten Faas und Daniela Hohmann für das Forum Kommunalpolitik einen Beitrag mit dem Titel "Facebook als Herausforderung für die Politik 2.0" verfasst. Die Zeitschrift kann auch über das Internet heruntergeladen werden.

  • Thorsten Faas: Thinking about Wahlpflicht: Anmerkungen zu einer überfälligen Diskussion, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 22, 2013, S. 407-418.
  • Thorsten Faas, Daniela Hohmann: Facebook als Herausforderung für die Politik 2.0, in: Forum Kommunalpolitik, 2013, S. 10-12.

Neue Publikation zu Stuttgart 21

Im Rahmen eines von Uwe Wagschal, Ulrich Eith und Michael Wehner herausgegebenen Sammelbandes zum historischen Machtwechsel in Baden-Württemberg haben Johannes Blumenberg und Thorsten Faas die längerfristigen Einstellungen und Emotionen zum Infrastrukturprojekt „Stuttgart 21“ analysiert. Der Sammelband ist nunmehr erschienen und kann demnächst in der Universitätsbibliothek ausgeliehen werden:

  • Johannes N. Blumenberg, Thorsten Faas: Stuttgart 21: Einstellungen und Emotionen, in: Uwe Wagschal, Ulrich Eith, Michael Wehner (Hrsg.): Der historische Machtwechsel: Grün-Rot in Baden-Württemberg, Baden-Baden: Nomos 2013: S. 229–246.

Übungen Statistik I in der kommenden Woche

Aufgrund des Feiertags am 01.05. werden in der kommenden Veranstaltungswoche (29.04. bis 03.05.2013) alle Übungen zu Statistik I ausfallen. Die zugehörige Vorlesung findet wie gewohnt statt.

Droge Demoskopie im SWR2

Zusammen mit Matthias Jung und Christoph Schwennicke hat Thorsten Faas gestern im SWR2 über das Thema "Droge Demoskopie" diskutiert. Das Gespräch kann auch auf der Website des SWR2 angehört werden.

Übungen Statistik I

Aufgrund des unerwartet hohen Andrangs auf die Übungen zu Statistik I war es einigen Studierenden bislang nicht möglich, einen Platz in den angebotenen Übungen zu bekommen. Um dieses Problem zu beheben, wurde nunmehr beschlossen, die Anzahl der verfügbaren Plätze übergangsweise (bis zur Fertigstellung des Neubaus) auf 35 zu erhöhen. Bitte beachten Sie, dass die über die ursprünglich angegebene Teilnehmerzahl hinausgehenden Teilnehmerplätze dabei nur als Nachrückerplätze vergeben werden, die nur so lange zur Verfügung stehen, wie es die Raumkapazitäten zulassen.

Neue Publikation und MPSA

Vom 11. bis 14. April waren Thorsten Faas und Johannes N. Blumenberg bei der diesjährigen Jahrestagung der Midwest Political Science Association (MPSA) in Chicago. Dort haben sie die folgenden Vorträge gehalten:

  • Thorsten Faas: State Elections in Light of Fukushima and the Affective-Intelligence-Model: The German Case of Baden-Württemberg.
  • Thorsten Faas, Johannes N. Blumenberg: Capturing Campaign Dynamics 2.0: A Rolling Panel Study in the Run-Up to the Baden-Wuerttemberg State Election 2011.
  • Johannes N. Blumenberg: Of Hearts, Minds and Inner Conflicts: The Impact of Multiple Party Identifications on the Individual Vote Choice.

 

Darüber hinaus ist im Kontext der Studie zur Volksabstimmung zu "Stuttgart 21" ein weiterer Beitrag entstanden, welcher Anfang April veröffentlicht wurde:

  • Thorsten Faas, Johannes N. Blumenberg: Jenseits der Volksabstimmung: Einstellungen zu Stuttgart 21 und zur Demokratie in Baden-Württemberg, 2010-2012, in: Frank Brettschneider, Wolfgang Schuster (Hrsg.): Stuttgart 21. Ein Großprojekt zwischen Protest und Akzeptanz, Wiesbaden: VS Verlag 2013: S. 299 – 315.

Semesterbeginn

Der Bereich Methoden der Empirischen Politikforschung wünscht allen Angehörigen der Universität einen erfolgreichen Start in das Sommersemester 2013.