Publikation: Koalitionen, Kandidaten, Kommunikation: Analysen zur Bundestagswahl 2009

Koalitionen Fast pünktlich zur Bundestagswahl 2013 ist nunmehr der Sammelband "Koalitionen, Kandidaten, Kommunikation: Analysen zur Bundestagswahl 2009" erschienen, welcher von Thorsten Faas, Kai Arzheimer, Sigrid Roßteutscher sowie Bernhard Weßels editiert wurde:

  • Thorsten Faas, Kai Arzheimer, Sigrid Roßteutscher, Bernhard Weßels (Hrsg.): Koalitionen, Kandidaten, Kommunikation: Analysen zur Bundestagswahl 2009, Wiesbaden: SpringerVS 2013.
  • Thorsten Faas, Kai Arzheimer, Sigrid Roßteutscher, Bernhard Weßels: Koalitionen, Kandidaten, Kommunikation: Die (un)gewöhnliche Bundestagswahl vom 27. September 2009, in: Thorsten Faas, Kai Arzheimer, Sigrid Roßteutscher, Bernhard Weßels (Hrsg.): Koalitionen, Kandidaten, Kommunikation: Analysen zur Bundestagswahl 2009, Wiesbaden: SpringerVS 2013, S. 7–14.

Publikation: Mobilisierung durch Fernsehdebatten?

Gemeinsam mit Jürgen und Michaela Maier hat Thorsten Faas einen Beitrag verfasst, der sich mit dem Einfluss des TV-Duells anlässlich der Bundestagswahl 2009 auf die politische Involvierung und die Partizipationsbereitschaft auseinandersetzt. Der Beitrag ist nun im Rahmen eines Sammelbandes erschienen:

  • Jürgen Maier, Thorsten Faas, Michaela Maier: Mobilisierung durch Fernsehdebatten: Zum Einfluss des TV-Duells 2009 auf die politische Involvierung und die Partizipationsbereitschaft, in: Bernhard Weßels, Harald Schoen, Oscar W. Gabriel (Hrsg.): Wahlen und Wähler: Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2009, Wiesbaden: Springer VS, S. 79–96.

Ankündigung: Deutschland vor den Bundestagswahlen – die Rolle neuer Kommunikation

FESAm 22. September finden die nächsten Bundestagswahlen und darüber hinaus auch noch Wahlen auf Länderebene statt. Da die politischen Parteien sich intensive Gedanken machen, wie die Wahlen gewonnen werden können, spielt die Frage einer adäquaten zielgruppenorientierten Kommunikation eine zentrale Rolle.

Wie kann und soll diese aussehen? Wie gelingt es, die große Gruppe Nichtwähler wieder zu mobilisieren? Welche neuen Kommunikationsstrategien spielen im Wahlkampf eine zentrale Rolle? Was kann Social Media bei einer Mobilisierung bewirken? Werden soziale Medien unterschätzt, oder müssen die politischen Akteure sie stärker nutzen?

Zu diesen Fragen wird Prof. Dr. Thorsten Faas am Montag, dem 01.07.2013, um 18.00 Uhr in einem Vortrag in der Friedrich-Ebert-Stiftung referieren.

Veranstaltungen Wintersemester 2013/14

Im kommenden Wintersemester bietet der Bereich "Empirische Politikforschung" zwei Veranstaltungen an, die von externen Kollegen geleitet werden:

  • Alexander Glantz: "Die Bundestagswahl 2013 in Theorie und Praxis"
  • Ersin Özsahin: „Empirische Anwendungen in der Wahlforschung. Eine Einführung in die quantitative Analyse von Wahlergebnissen“

 

Hausarbeiten Wintersemester 2012/13 korrigiert

Die Ergebnisse der Hausarbeiten, die bei Prof. Dr. Thorsten Faas im Wintersemester 2012/13 abgegeben wurden, liegen vor. Sie können Ihre Note in Jogustine einsehen.

Die Hausarbeiten können bis einschließlich 05. Juli 2013 eingesehen werden, danach werden die Arbeiten im Prüfungsamt archiviert.

Wenn Sie Ihre Hausarbeit besprechen möchten oder Fragen zur Bewertung Ihrer Arbeit haben, wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor dem 05. Juli an das Sekretariat des Bereiches "Empirische Politikforschung".

Gastvortrag „Nie wieder Torten“

DSC_9710Im Rahmen der Vorlesung „Statistik I“ waren in dieser Woche Matthias Stolz und Ole Häntzschel (Redakteur und Infographiker des ZEIT-Magazins in Berlin und dort Macher der Deutschlandkarte) zu Gast. Ihr Thema – „Nie wieder Torten: Was Infografiken schön und spannend macht“.

DSC_9700Dabei haben sie überzeugend zeigen können, wie sich statistische Daten und Fakten in kreative (und zuweilen auch sehr lustige) Infografiken überführen lassen.Die gezeigten Beispiele aus ihren veröffentlichten Büchern und Deutschlandkarten reichten von den Namen von Playmobil-Sonderfiguren über Karrieren von Spitzenpolitikern bis hin zu Waffenlieferungen in Krisenregionen. En passant gaben sie einen Blick hinter die Kulissen des aufstrebenden Zweigs des „Datenjournalisten“.

Fazit des Abends insgesamt (um es mit den Worten von Matthias Stolz zu sagen): „Zahlen sind gar nicht so schlimm“ – mitunter können sie sogar Spaß machen.

Neue Raumnummern

Vom Umzug in das Georg-Forster-Gebäude ist der Bereich "Empirische Politikforschung" zwar weitestgehend nicht betroffen gewesen, dennoch haben sich einige Raumnummern geändert. Ab sofort treffen Sie die Mitarbeiter des Bereichs in den folgenden Räumen an:

Person Raumnummer
Prof. Dr. Thorsten Faas 06-204 (Hegelstraße)
Simone Ndongala (Sekretariat) 06-207 (Hegelstraße)
Apl.-Prof. Dr. Siegfried Schumann 04-448 (Georg-Forster-Gebäude)
Johannes N. Blumenberg, M.A. 06-211 (Hegelstraße)
Dipl.-Vw. Julia Hermann 06-212 (Hegelstraße)
Daniela Hohmann, M.A. 06-212 (Hegelstraße)
Dipl.-Soz.-Wiss. Sven Vollnhals, B.Sc. 06-211 (Hegelstraße)