Neue Publikation: Raabisierung von Wahlkämpfen

Gerade noch rechtzeitig vor dem TV-Abschied von Stefan Raab ist eine neue Publikation erschienen, in der Thorsten Faas die Rolle von Stefan Raab beim TV-Duell 2013 untersucht hat. Sein Fazit:

„Letztlich kann die Idee, dem TV-Duell mit Stefan Raab zusätzliche Attraktivität zu verleihen, als Erfolg verbucht werden. Mit seinem Auftritt im Duell konnte Raab dabei auch zeigen, dass zwischen Klasse und Masse, zwischen Qualität und Reichweite nicht zwingend ein Gegensatz bestehen muss. Sicherlich wird eine „Raabisierung“ von Wahlkämpfen kein Allheilmittel sein, um der skizzierten Tendenz in Wahlkämpfen zu begegnen, aber eine sinnvolle und effektive Maßnahme ist in solchen Unterfangen ohne Zweifel zu sehen.“

  • Thorsten Faas: Raabisierung von Wahlkämpfen in Zeiten rückläufiger Wahlbeteiligung? Ein Blick auf das Fernsehduell 2013, in: Ursula Münch, Heinrich Oberreuter (Hrsg.): Die neue Offenheit. Wahlverhalten und Regierungsoptionen im Kontext der Bundestagswahl 2013, Frankfurt a.M.: Campus, S. 287–308.
Publiziert am: 29. September 2015. Abgelegt unter Publikationen

Neuanschaffungen der Universitätsbibliothek

Ab sofort sind die folgenden Neuanschaffungen in der Universitätsbibliothek vorhanden:

  • Adams, Jad (2014): Women and the vote. A world history. Oxford: Oxford University Press.
  • Bausell, R. Barker (2015): The design and conduct of meaningful experiments involving human participants. 25 scientific principles. Oxford: Oxford University Press.
  • Blühdorn, Ingolfur (2013): Simulative Demokratie. Neue Politik nach der postdemokratischen Wende. Berlin: Suhrkamp.
  • Callegaro, Mario (Hrsg.) (2014): Online panel research. A data quality perspective. Chichester: Wiley.
  • Della Porta, Donatella (Hrsg.) (2014): Methodological practices in social movement research. Oxford: Oxford University Press.
  • Denver, D. T.; Garnett, Mark (2014): British general elections since 1964. Diversity, dealignment, and disillusion. Oxford: Oxford University Press.
  • Deschouwer, Kris (Hrsg.) (2014): Representing the people. A survey among members of statewide and sub-state parliaments. European Consortium for Political Research. Oxford: Oxford University Press.
  • Engel, Uwe (Hrsg.) (2015): Improving survey methods. Lessons from recent research. New York: Routledge.
  • Guo, Shenyang; Fraser, Mark W. (2011): Propensity score analysis. Statistical methods and applications. Los Angeles: Sage.
  • Korte, Karl-Rudolf (Hrsg.) (2015): Die Bundestagswahl, 2013. Analysen der Wahl-, Parteien-, Kommunikations und Regierungsforschung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Lachapelle, Guy; Maarek, Philippe J. (2015): Political Parties in the Digital Age. The Impact of New Technologies in Politics. Berlin: De Gruyter.
  • Munzert, Simon; Rubba, Christian; Meißner, Peter; Nyhuis, Dominic (2015): Automated data collection with R. A practical guide to web scraping and text mining. Chichester: Wiley.
  • Smith, Craig Allen (2015): Presidential campaign communication. Second edition. Cambridge: Polity Press.
  • van Deth, Jan W. (Hrsg.) (2014): Demokratie in der Großstadt. Ergebnisse des ersten Mannheimer Demokratie Audit. Wiesbaden: Springer VS.