Andrea Bähner zu Gast in der Ringvorlesung der Fachschaft

Am 3. Februar wird Andrea Bähner in der Ringvorlesung mit dem Titel „Land in Sicht - Aktuelle Fragen der Länderpolitik“ zu Gast sein. Die Redaktionsleiterin der Sendung "Zur Sache Rheinland-Pfalz" (SWR) wird zum Landtagswahlkampf aus Sicht der Medien sprechen und diesbezüglich Rede und Antwort stehen. Die Vorlesung beginnt um 16:15 Uhr und findet im Raum P3 (Philosophicum) statt.

Interessierte Zuhörer und Zuhörerinnen sind herzlich willkommen!

Gastvortrag von Martin Fuchs

Martin FuchsAn diesem Mittwoch war Martin Fuchs, Politikberater und Blogger zu Gast im Seminar „Politische Kommunikation in der Praxis“ von Daniela Hohmann.

Er gab den Zuhörerinnen und Zuhörern Einblicke in sein Berufsfeld, das er sich nach einigen Jahren Erfahrung in der Politik- und Strategieberatung selbst geschaffen hat. Wesentlich für den Werdegang des studierten Diplom-Kaufmanns war in jedem Fall sein hochschulpolitisches Engagement während seiner Studienzeit, denn dort konnte er nicht nur tiefe Einblicke in die Praxis der Politik erlangen, sondern auch bereits ein Netzwerk zu einschlägigen Multiplikatoren aufbauen. Zum Hamburger Wahlbeobachter wurde er nach einem Umzug in die Hansestadt, wo kurzfristig Neuwahlen für die Bürgerschaft angesetzt wurden. Da Fuchs die mediale Berichterstattung als unbefriedigend empfand, startete er seinen Blog zu Wahlkampfthemen, der schnell einen interessierten Leserkreis fand und schließlich seinen Weg in die Politikberatung, aber auch die öffentlichkeitswirksame Politikanalyse bereitete.

Für das Seminar fokussierte er sich mit Blick auf politische Themen auf den gerade stattfindenden Wahlkampf in Rheinland-Pfalz - und zwar vor allem auf dessen digitale Seite. So lasse sich nach Fuchs Rheinland-Pfalz als „Instagram Bundesland“ bezeichnen, denn in keinem anderen der deutschen Länder werde die Plattform so stark genutzt wie hier. Aber auch bei Twitter und Facebook tue sich gerade viel wie Fuchs mit seinem Analyse-Tool Pluragraph feststellen kann. Alle Parteien verzeichnen deutliche Gewinne an Followern, was sich bisher aber nicht seriös in Wählerstimmen umrechnen lasse. Generell vertritt der Politikberater aber die Auffassung, dass die Technik im Wahlkampf Nebensache sei. Wer Wahlen gewinnen möchte, brauche eine gute politische Gesamtstrategie und diese sollte sich nicht nur auf die letzten sechs Wochen vor der Wahl beziehen, sondern kontinuierlich angelegt sein und online wie offline funktionieren.

Wir bedanken uns für den detailreichen Einblick in das Arbeitsfeld des Politikberaters und wünschen Martin Fuchs (Twitter: @wahl_beobachter) noch eine ereignisreiche Zeit im Landtagswahljahr!

Gastvortrag von Patrick Schnieder

SchniederAn diesem Mittwoch war Patrick Schnieder, Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz zu Gast in der Ringvorlesung der Fachschaft Politikwissenschaft.
In seinem Vortrag „Frischer Schwung. Neue Kraft. Die CDU im Landtagswahlkampf 2016" gab er sowohl Auskunft über die Strategie seiner Partei im gegenwärtigen Wahlkampf als auch über die Themensetzung und den Einsatz von Kommunikationsmitteln zur Erreichung potenzieller Wählerinnen und Wähler. So gehe es der CDU vor allem darum als stärkste Kraft aus der Landtagswahl hervorzugehen, um an der Regierungsbildung wesentlich beteiligt zu sein. Um den derzeit vorhandenen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern halten zu können, werde vor allem auf Mobilisierung gesetzt. Dahingehend habe die CDU vor allem bei Frauen, Senioren, Ehrenamtlichen, aber auch einzelnen Berufsgruppen noch Potenziale. Um diese Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, setzt die Partei auf vielfältige Kommunikationswege sowohl im offline als auch online Bereich, denn ohne Social Media und Co gehe es nun mal nicht mehr, laut Schnieder. So könne man der CDU und ihrer Spitzenkandidatin bis zur Wahl auch weiterhin in analogen und digitalen Sprechstunden begegnen, bei regionalen Großveranstaltungen, in den Massenmedien, bei speziellen Terminen für Frauen und in dem einen oder anderen Wahlkreis auch an der Haustür.
Für den detaillierten Einblick in die Planung und Durchführung des Wahlkampfs der CDU in Rheinland-Pfalz und die Beantwortung einer Reihe von Fragen aus dem Plenum bedanken wir uns sehr herzlich bei Patrick Schnieder.

Der nächste Termin für die Ringvorlesung ist der 3.2.16. Dann wird Andrea Bähner, Redaktionsleiterin der Sendung „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ zu Gast auf dem Mainzer Campus sein und den Landtagswahlkampf aus Mediensicht beleuchten.

Martin Fuchs zu Gast in der Veranstaltung „Politische Kommunikation und Praxis“

Am 27.1. wird Martin Fuchs („Hamburger Wahlbeobachter“) im Seminar „Politische Kommunikation in der Praxis“ von Daniela Hohmann zu Besuch sein. Der Blogger und Politikberater wird einen Einblick in sein Arbeitsfeld geben und dabei natürlich auf den digitalen Landtagswahlkampf in Rheinland-Pfalz eingehen. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen. Das Seminar findet von 12:15 bis 13:45 Uhr in Raum 02-607 (GFG) statt.

Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich eingeladen!

Patrick Schnieder zu Gast in der Ringvorlesung der Fachschaft Politikwissenschaft

Am 20.1. wird Patrick Schnieder in der Ringvorlesung mit dem Titel „Land in Sicht - Aktuelle Fragen der Länderpolitik“ zu Gast sein. Der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz wird zum Landtagswahlkampf seiner Partei sprechen und diesbezüglich auch Rede und Antwort stehen. Die Vorlesung beginnt um 16:15 Uhr und findet im Raum P3 (Philosophicum) statt.

Interessierte Zuhörer und Zuhörerinnen sind herzlich willkommen!

Thorsten Faas im Interview mit dem SWR

Welche Rolle die AfD bei der kommenden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz spielen könnte und wie dies mit den Positionierungen der anderen Parteien zusammenhängt, hat Thorsten Faas in einem Interview in der SWR-Sendung „Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz“ erläutert. Das Interview kann auf der Seite des SWR angeguckt und heruntergeladen werden.

Publiziert am: 15. Januar 2016. Abgelegt unter Medien

Gastvortrag von Markus Lachmann

Markus LachmannAn diesem Mittwoch war Markus Lachmann, Redakteur bei der Allgemeinen Zeitung in Mainz, zu Gast in Daniela Hohmanns Seminar „Politische Kommunikation in der Praxis“.

In seinem Vortrag ging er sowohl auf das Berufsfeld des politischen Journalisten im Allgemeinen ein als auch auf seinen ganz individuellen Werdegang. Davon konnten wir mitnehmen, dass man das journalistische Arbeiten ganz sicher nicht im universitären Seminar lernt, sondern vor allem „on the job“. Deshalb sind Praktika und auch der eine oder andere Bericht über den kleinen Verein um die Ecke wichtig und ein gutes Training. Mit ein bisschen Glück rückt man dann, wie Markus Lachmann, auf den Posten der Landespolitik. In dieser Funktion ist ein gutes Netzwerk unabdingbar - und dies baut man am besten auf, indem man seinen Quellen viel Vertrauen entgegen bringt.

Mit Blick auf den aktuellen Landtagswahlkampf in Rheinland-Pfalz ist für Markus Lachmann noch nichts final entschieden. Die CDU habe gerade einen guten Lauf, doch die SPD werde auf die starke Mobilisierung ihrer Wählerbasis setzen und damit sind bisher viele Regierungskoalitionen denkbar. Das Zünglein an der Waage bilden hier natürlich die kleinen Parteien - wer schafft es von ihnen in den Landtag und wird dabei wie stark? Es bleibt also spannend - und dazu wird sicherlich der eine oder andere Bericht von Markus Lachmann bis zum Ende des Wahlkampfes noch beitragen.

Wir bedanken uns für den detaillierten Einblick in das Arbeitsfeld des politischen Journalismus und wünschen Markus Lachmann noch eine ereignisreiche Zeit bis zur Landtagswahl!

Gastvortrag im Rahmen des Institutskolloquiums am 20.01.2016

Am 20. Januar 2016 wird Stefanie Walter von der Universität Zürich im Rahmen des Institutskolloquiums um 18 Uhr (s.t.) zum Thema

„Defection from cooperation by popular referendum: How expectations about creditor reactions shaped the vote in the 2015 Greek bailout referendum”

referieren. Der Vortrag wird im Seminarraum 01-701 (GFG) gehalten. Die Veranstaltung ist öffentlich - alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Publiziert am: 14. Januar 2016. Abgelegt unter Vorträge

Markus Lachmann zu Gast im Seminar „Politische Kommunikation in der Praxis“

Heute wird Markus Lachmann im Seminar „Politische Kommunikation in der Praxis“ von Daniela Hohmann zu Besuch sein. Der Redakteur der Allgemeinen Zeitung wird einen Einblick in das Arbeitsfeld des politischen Journalismus geben und dabei natürlich vor allem auf die besondere Bedingung von Wahlkampfzeiten eingehen. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen. Das Seminar findet von 12:15 bis 13:45 Uhr in Raum 02-607 (GFG) statt.

Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich eingeladen!

Publiziert am: 13. Januar 2016. Abgelegt unter Lehre