Gastvortrag von Andrea Bähner

Andrea BähnerAn diesem Mittwoch war Andrea Bähner, Redaktionsleiterin der Sendung „Zur Sache Rheinland-Pfalz“ (SWR), zu Gast in der Ringvorlesung der Fachschaft Politikwissenschaft.

In ihrem Vortrag „Der Landtagswahlkampf im Spiegel der Medien“ gab sie zum Beispiel Einblicke darin, wie formal die Wahlberichterstattung beim SWR noch vor allem Inhaltlichen geregelt wird. Eine wesentliche Rolle komme dabei dem Parteiengesetz zu. So sei es der Auftrag und Anspruch des SWR über alle Parteien zu berichten, die zur Landtagswahl antreten. Dennoch müssen hier auch Abstufungen hinsichtlich der jeweiligen Bedeutung einer Partei vorgenommen werden, um den ZuschauerInnen ein realistisches Bild von der politischen Kräfteverteilung im Land vermitteln zu können. Umgesetzt werde der Informationsauftrag, den der SWR als öffentlich-rechtlicher Sender zu erfüllen hat, offline wie online mit bewährten und neuen Formaten. So werde es im Vorfeld der Wahl zum ersten Mal auch ein „online only“ Format geben, das insbesondere die jungen Rheinland-PfälzerInnen ansprechen soll. In einer „Speed Debatting“ Sendung werden die jungen VertreterInnen der Parteien aufeinandertreffen und nach dem Zufallsprinzip miteinander thematisch diskutieren. Um die jungen potenziellen Wählerinnen und Wähler zu erreichen, setze der SWR aber auch auf Social Media-Angebote und den Radiosender „Das Ding“, der diese Zielgruppe durchaus politisch abholen soll und auf weitere Formate verweisen soll.

Mit großer Spannung wird seitens des SWR natürlich die medial viel diskutierte TV-Debatte unmittelbar vor der Wahl erwartet. Natürlich gab es auch unter den Gästen der Vorlesung viele Fragen dazu, denen Frau Bähner mit viel Offenheit und Ehrlichkeit begegnete. Zweifellos habe das seriöse Bild des SWR hier ein paar Kratzer abbekommen, aber man arbeite daran, das teilweise eingebüßte Vertrauen in der Bevölkerung wieder zurückzugewinnen. Die Umsetzung des TV-Duells selbst stelle dafür eine wesentliche Chance dar, denn es werden wahrscheinlich so viele ZuschauerInnen wie noch nie einschalten.

Für die detaillierten Ausführungen zur Perspektive der Medien auf den Wahlkampf in Rheinland-Pfalz danken wir Frau Bähner sehr herzlich. Wir wünschen ihr und ihrem Team noch eine spannende Zeit bis zur Wahl!

Die Ringvorlesung der Fachschaft der Politikwissenschaft ist damit für dieses Semester und zu diesem Thema beendet. Im nächsten Semester wird es aber natürlich eine Neuauflage geben. Es wird dann das Thema „Sicherheit“ behandelt.

Dieser Artikel wurde am 5. Februar 2016 publiziert und unter Lehre, Vorträge abgelegt.