Neue Publikation im „Blauen Band“

wahlen und wählerDavid Johann, Kathrin Thomas, Thorsten Faas und Sebastian Fietkau haben zum neuesten „Blauen Band“ zur Bundestagswahl 2013 einen Beitrag beigesteuert, in dem sie sich mit alternativen Messverfahren rechtspopulistischen Wählens (im Vergleich von Deutschland und Österreich) beschäftigen. Wahlen der jüngeren Vergangenheit, aber auch das Brexit-Referendum haben gezeigt, dass klassische Instrumente („Sonntagsfragen“) unter Umständen nicht optimal funktionieren. Die vorliegenden Forschungsergebnisse zeigen, dass Alternativen vorhanden sind und vielsprechende Ergebnisse liefern.

David Johann, Kathrin Thomas, Thorsten Faas, Sebastian Fietkau: Alternative Messverfahren rechtspopulistischen Wählens im Vergleich: Empirische Erkenntnisse aus Deutschland und Österreich, in: Bernhard Weßels, Harald Schoen (Hrsg.): Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2013, Wiesbaden: SpringerVS, 2016, S. 447–470.

 

Dieser Artikel wurde am 15. August 2016 publiziert und unter Allgemein, Medien abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.