Neue Publikation in der PVS erschienen

Das aktuelle Heft der politischen Vierteljahresschrift (1/54) beinhaltet einen Aufsatz von Benjamin Sack mit dem Titel "Gewinnen, Verlieren und lokale Betroffenheit bei Volksabstimmungen: Auswirkungen auf die Demokratiezufriedenheit im zeitlichen und räumlichen Vergleich".

Die Analyse von Umfragedaten aus dem Projekt 'Volksabstimmung „Stuttgart 21“ / Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie in Baden-Württemberg' innerhalb des Beitrags zeigt, dass die Teilnahme an einem Referendum die Zufriedenheit mit der Demokratie durchaus erhöhen kann. Allerdings ist dies zum einen abhängig von der lokalen Betroffenheit durch die Entscheidung innerhalb des Referendums und zum anderen kein langfristig stabiler Effekt.

Hier geht es zum Beitrag.

Sack, Benjamin C. (2017): Gewinnen, Verlieren und lokale Betroffenheit bei Volksabstimmungen: Auswirkungen auf die Demokratiezufriedenheit im zeitlichen und räumlichen Vergleich, Politische Vierteljahresschrift, 54, 1, S. 75-97.

 

Dieser Artikel wurde am 10. April 2017 publiziert und unter Allgemein, Forschung abgelegt.