Neue Publikation im Leviathan

Im neuesten Heft (1/2017) ist ein Beitrag von Claudia Landwehr, Philipp Harms und Thorsten Faas erschienen. „Bröckelt der Verfahrenskonsens? Einstellungen zu politischen Entscheidungen und demokratischen Entscheidungsverfahren in Zeiten des Populismus“. Basierend auf einem experimentellen Design wird gezeigt, dass die Verfahrenspräferenzen in der Bevölkerung stark vom jeweiligen Thema (und dem vermuteten Meinungsklima) abhängig sind.

Claudia Landwehr, Thorsten Faas, Philipp Harms: Bröckelt der Verfahrenskonsens? Einstellungen zu politischen Entscheidungen und demokratischen Entscheidungsverfahren in Zeiten des Populismus, in: Leviathan, 45, 2017, S. 35–54.

Zeitungsbeiträge anlässlich der saarländischen Landtagswahl

Die Herausforderungen, mit denen sich Demoskopen dieser Tage zunehmend konfrontiert sehen, wurden rund um die Landtagswahl im Saarland erneut deutlich.

Im Vorfeld der Wahl erschien ein Gastbeitrag von Thorsten Faas in der FAZ, der sich mit den potentiellen Unsicherheiten der Prognosen auseinandersetzte.

In der Kolumne "Was mit Wahlen" im Tagesspiegel Causa wurden die Wahlergebnisse und ihr Verhältnis zu den Vorhersagen analysiert.

Warum zutreffende Prognosen vor allem für die zwei großen Parteien schwierig waren, erklärt Thorsten Faas im Interview mit der Berliner Zeitung.

 

Publiziert am: 28. März 2017. Abgelegt unter Allgemein

Demokratielunch III mit Sven Gerich und Wolf-Christian Ulrich

Beim ersten Demokratielunch im neuen Jahr - und der dritten Veranstaltung der Reihe, die seit Ende letzten Jahres in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Hessen durchgeführt wird - waren Sven Gerich, Oberbürgermeister von Wiesbaden, und Wolf-Christian Ulrich, Moderator des ZDF Morgenmagazin zu Gast. Die Diskussion befasste sich diesmal mit Politik und Medien neuen Typs. Wer die Veranstaltung verpasst hat oder sich das Gespräch nochmal in Ruhe anschauen möchte, kann dies hier tun.

 

Publiziert am: 23. Februar 2017. Abgelegt unter Allgemein

Evaluationsbericht des Beteiligungsverfahrens zum Transparenzgesetz RLP

Die rheinland-pfälzische Landesregierung ließ im Rahmen eines Pilotprojekts die Bürgerinnen und Bürger an der Entstehung des Transparenzgesetzes Rheinland-Pfalz mitwirken. Zwischen der ersten und zweiten Befassung des Ministerrats mit dem Gesetzentwurf wurde dazu ein umfangreiches, informelles Beteiligungsverfahren durchgeführt. Thorsten Faas und Kollegen haben das Verfahren in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Die Ergebnisse der Evaluation sind im Endbericht nachzulesen.

Thorsten Faas, Andreas Paust, Anna Renkamp: Das Beteiligungsverfahren zum Transparenzgesetz Rheinland-Pfalz: Evaluation des partizipativen Gesetzgebungsverfahrens. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung, 2016.

Publiziert am: 23. Februar 2017. Abgelegt unter Allgemein

Neue Studie: Das komplexe Verhältnis zwischen Politik, Medien und Bürger_innen

Die Beziehungen zwischen Politik, Medien und Bürgerinnen und Bürgern sind komplex und wandeln sich heutzutage scheinbar mehr denn je. Thorsten Faas und Mona Krewel analysieren in einer neu erschienenen Literaturstudie dieses Verhältnis:

Thorsten Faas, Mona Krewel: Eine komplexe Dreiecksbeziehung: Politik – Medien – Bürger_innen und ihre wechselseitigen Einflüsse, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung, 2017.

Interessierte können die Studie direkt bei der FES herunterladen.